6 März 2020

Gegen das Coronavirus mit Ozon sterilisierte Zimmer

Angesichts des neuartigen Coronavirus werden unsere Zimmer sterilisiert.

In diesem Moment, in dem Hygiene extrem wichtig ist, möchten wir unsere Gäste daran erinnern, dass die Zimmer des Literaturhotels in Triest durch die wirksame oxidierende Wirkung von Ozon einer Sterilisation unterzogen werden.

Nach der üblichen gründlichen Zimmerreinigung, die jetzt noch durch den Einsatz spezieller Desinfektionsmittel verstärkt wird, wird der Ozongenerator in den Raum gestellt und läuft 15 Minuten lang. Ozon wirkt als dreiwertiger Sauerstoff – also als ein bereits in der Natur vorhandenes Gas (es wird z.B. bei Gewittern freigesetzt) – auf die Luft und auf luftberührte Oberflächen. Ozon macht Bakterien und Viren unschädlich, vernichtet Milben, Insekten, Bakterien, Sporen und Schimmelpilze auf absolut natürliche, umweltfreundliche und sichere Weise. Niemand darf den Raum betreten, während das der Generator das Ozon generiert, da es für Menschen und das Leben im Allgemeinen schädlich ist.

Anschließend versprüht die Maschine jedoch 15 Minuten lang Sauerstoff, so dass der normale Sauerstoffgehalt im Zimmer wiederhergestellt wird.

Diese Hygienegarantie bedeutet, dass sich jeder Gast immer als erster Bewohner des Zimmers betrachten kann, denn nichts, aber auch wirklich gar nichts, keine Rückstände, Bakterien oder Lebewesen, können der desinfizierenden Wirkung von Ozon standhalten.

Ozon wurde von der US-Food and Drug Administration (FDA) zu einem sicheren Mittel erklärt. In Italien wird es bereits seit mehreren Jahren für die Sterilisation von OP-Sälen eingesetzt.

Dies ist die maximale Garantie für Hygiene und Sicherheit, die wir Ihnen bieten können, ein Wohlbefinden, das Geschäftsreisende verdienen, und eine Option, die Ihren Urlaub noch angenehmer und sicherer macht.

Und wenn es stimmt, dass hohe Temperaturen das gefürchtete Virus hemmen, dann ist das perfekte Pendant zu einem sterilisierten Zimmer eine Sauna in unserem SPA für die private Nutzung. Nur für Sie zwei Stunden „persönliche Sterilisation” durch die warmen Dämpfe des Dampfbads oder die hohen Temperaturen der finnischen Sauna.

 

Für Rückfragen stehen wir jederzeit gerne zur Verfügung.

Das Team des Literaturhotels in Triest

 

Zurück zum Blog